Trauerfall

Erde, Feuer, Wasser, Natur – einen persönlichen Ruheort finden.

Viele Menschen treffen die Entscheidung, welche Bestattungsart und welchen Beisetzungsort sie sich wünschen, lange vor ihrem Tod. Im anderen Fall wählen die Angehörigen eine passende Bestattungsform aus. Dafür gibt es heute verschiedene Möglichkeiten, die wir Ihnen hier kurz vorstellen.

Traditionell: die Erdbestattung

Die Trauergemeinde geleitet nach der Trauerfeier bzw. der Abschiednahme die oder den Verstorbene(n) im Sarg zur Grabstätte. Der Sarg wird im ausgewählten Erdgrab abgesenkt. In der Regel erfolgt hier noch eine Ansprache seitens des Trauerredners oder der Trauerrednerin bzw. des/der Geistlichen − mit oder ohne musikalische Begleitung. Nach der Abschiednahme können, falls nicht anders gewünscht, Beileidsbekundungen für die Hinterbliebenen erfolgen.

Vielseitig: die Feuerbestattung

Der oder die Verstorbene wird mit einem Sarg im Krematorium eingeäschert. Die verbleibende Asche wird in der ausgesuchten Urne in dem zuvor bestimmten Urnengrab beigesetzt. Die Verabschiedung kann vor der Einäscherung erfolgen, z. B. am geöffneten oder geschlossenen Sarg, oder alternativ als Urnentrauerfeier.

Aus Liebe zum Meer: Seebestattung

Die Beisetzung erfolgt, mit oder ohne Begleitung von Trauergästen, in einer wasserlöslichen Urne auf hoher See.  Die Zeremonie wird in der Regel begleitetwird in der Regel begleitet von einer Trauerrede des Kapitäns sowie maritimen Ritualen, z. B. dem Läuten der Schiffsglocke. Die Angehörigen bekommen eine Seekarte mit den Koordinaten des Beisetzungsortes außerhalb der 3-Meilen-Zone. Gestartet wird von verschiedenen Häfen an der Nord- und Ostsee, ebenfalls möglich ist eine Seebestattung im Mittelmeer oder in Übersee.

Grabpflege der Natur: Waldbestattung

Die Urne wird am Fuße eines Baumes beigesetzt. Einige Friedhöfe haben dafür bestimmt Bereiche reserviert, außerdem gibt es spezielle Urnenwälder. In unserer Region besteht das Angebot einer Waldbestattung auf dem Friedhof Kupferberg in Detmold sowie im Urnenwald-Waldfriedhof Holzhausen-Externsteine in Horn-Bad Meinberg. Im weiteren Umkreis finden sich noch mehr Waldbestattungsmöglichkeiten.

Einzigartige Erinnerung: Diamantbestattung

Aus einem kleinen Teil der Asche des Verstorbenen wird ein Diamant gepresst, den Sie als ganz besonderes Schmuckstück tragen oder an einem besonderen Ort aufbewahren können. Die verbleibende Asche wird nach Wunsch beigesetzt.

Genauere Details und weitere Informationen zu den Möglichkeiten, der Herstellung und dem Ablauf sowie Beispiele für Erinnerungsdiamanten finden Sie unter:

www.algordanza.de